Du hast bereits eine Ausbildung absolviert und möchtest Altenpflegefachkraft werden?

Wenn du bereits eine abgeschlossene Berufsausbildung, insbesondere im Bereich der Pflege absolviert hast, können dir deine Kenntnisse und Fähigkeiten möglicherweise angerechnet werden. Das bedeutet, das die Dauer deiner Altenpflegeausbildung in diesem Fall verkürzt werden kann.

Bei Krankenschwestern, Krankenpflegern, Kinderkrankenschwestern, Kinderkrankenpflegern und Heilerziehungspflegekräften mit dreijähriger Ausbildung kann die Ausbildungsdauer um bis zu zwei Jahre verkürzt werden.

Bei Altenpflegehilfskräften, Krankenpflegehilfskräften und Heilerziehungspflegehilfskräften kann eine Verkürzung um bis zu einem Jahr erfolgen.

Grundlage hierfür ist unter anderem das "Gesetz zur Stärkung der beruflichen Aus- und Weiterbildung in der Altenpflege"

Einen Antrag auf Verkürzung musst du bei der zuständigen Behörde des Bundeslandes stellen, in dem du eine Ausbildung beginnen willst. Die Kompetenzfeststellung erfolgt in den Bundesländern unterschiedlich. Nähere Auskünfte erhältst du bei der Bundesagentur für Arbeit und den Altenpflegeschulen.

Das Beratungsteam Altenpflegeausbildung  hilft dir bei Fragen gerne weiter!