Voraussetzungen für die staatliche Anerkennung

Folgende Mindestvoraussetzungen sind nach dem Altenpflegegesetz zur staatlichen Anerkennung einer Altenpflegeschule erforderlich:

  • Eine hauptberufliche Leitung der Altenpflegeschule durch eine pädagogisch qualifizierte Fachkraft mit abgeschlossener Berufsausbildung im sozialen oder pflegerischen Bereich und mehrjähriger Berufserfahrung oder einem abgeschlossenen pflegepädagogischen Studium,
  • der Nachweis einer im Verhältnis zur Zahl der Ausbildungsplätze ausreichenden Anzahl geeigneter, pädagogisch qualifizierter Fachkräfte für den theoretischen und praktischen Unterricht,
  • Gewähr der für den Unterricht notwendigen Räume und Einrichtungen sowie für ausreichende Lehr- und Lernmittel,
  • der Nachweis, dass die erforderlichen Ausbildungsplätze zur Durchführung der praktischen Ausbildung in den Heimen und Pflegeeinrichtungen auf Dauer in Anspruch genommen werden können.

Sofern die Leitung der Schule aus mehreren Personen besteht, muss mindestens eine von ihnen die erstgenannte Anforderung erfüllen.